TexturenÜber uns

 

Vom Handel mit Ideen. Programmatisches zu ›Texturen, einer Zeitschrift für den Literaturbetrieb‹

 

Vertreter der Buchwissenschaft und Lektoren, Journalisten und Verleger, Buchhändler und Medienwissenschaftler haben sich zusammengetan, um mit einer neuen Fachzeitschrift einen Blick auf das Büchermachen zu werfen. Dieser Blick soll ergänzt werden durch Diskussionen innerhalb und außerhalb einer Branche, die sich gerade wieder einmal selbst erfindet. Zunächst als Online-Organ, später vielleicht auch in Printform, soll Texturen möglichst gründlich und verlässlich informieren, möglichst ergebnisoffen und jargonfrei diskutieren.

[hier weiterlesen]

Redaktion und Peer-Review